Unser Haus

Allgemeines

Das Kreiskrankenhaus Wolgast ist ein modernes, freundlich gestaltetes Krankenhaus für die Grund- und Regelversorgung von Ostvorpommern. Gelegen in der Stadt Wolgast, dem Tor zur Insel Usedom, sichert das Kreiskrankenhaus Wolgast die medizinische Betreuung der Einwohner und der zahlreichen Touristen ab.

Für die Betreuung unserer Patienten in den Fachabteilungen

  • Chirurgie
  • Innere Medizin
  • Anästhesie und Intensivmedizin
  • Hals-Nasen-Ohren
  • Geriatrie

 

stehen insgesamt 155 Betten zur Verfügung. Engagierte, qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten den Patienten und Besuchern ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich. Neben der stationären Behandlung bietet das Kreiskrankenhaus eine Notfallambulanz und Physiotherapie. Durch die Chefärzte und Oberärzte werden zusätzlich folgende ambulante Sprechstunden durchgeführt:

  • Endokrinologie
  • Pneumologie
  • Chemotherapie
  • Inkontinenz
  • D-Arzt
  • Koloskopie

 

 

Zur Ergänzung der medizinischen und pflegerischen Versorgung ist ein Sozialdienst eingerichtet, der die Patienten über mögliche Hilfen nach ihrem Krankenhausaufenthalt informiert.

Für die Diagnostik und Therapie stehen angenehme Räumlichkeiten mit modernster Medizintechnik zur Verfügung. Eine Röntgenpraxis mit Computertomografie und eine internistische Praxis mit diabetologischen Schwerpunkt befinden sich im Hause. Zahlreiche niedergelassene Ärzte arbeiten eng mit dem Kreiskrankenhaus Wolgast zusammen. Die Versorgung des Krankenhauses mit Medikamenten erfolgt über die Universitätsapotheke der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald.

Das Kreiskrankenhaus Wolgast ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald. Für Notfälle steht ein Hubschrauberlandeplatz zur Verfügung.

Das Kreiskrankenhaus Wolgast wendet neueste Techniken zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes an.

Dazu wurde 1996 eine thermische Solaranlage von 172 qm zur Warmwasserbereitung errichtet. Im Jahr 2002 wurde ein Blockheizkraftwerk zur Erzeugung von Strom, Wärme und Kälte auf der Basis von Rapsöl errichtet. Im Zuge der Dachsanierung wurde im Jahr 2003 eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 468 qm auf dem Dach des Funktionsflügels unseres Hauses zur Stromerzeugung montiert. Die Außenanlagen wurden nach ökologischen Merkmalen neu gestaltet.