Zum Inhalt springen

Altersmedizinisches Zentrum

Das Kreiskrankenhaus Wolgast verfügt über ein Zentrum für Altersmedizin (Geriatrie), in dem ältere kranke Menschen nach modernen medizinischen Erkenntnissen behandelt werden können.

Das Zentrum für Altersmedizin arbeitet nach einem modernen geriatrischen Konzept auf der Grundlage des Geriatriekonzeptes des Kreiskrankenhaus Wolgast. Wichtigstes Ziel der Arbeit ist es, älteren multimorbiden und chronisch kranken Patienten eine möglichst selbstständige Lebensführung und eine hohe Lebensqualität zu ermöglichen.

Hierzu wird für jeden Patienten ein individuelles Konzept zum Gesundheitsmanagement auf der Grundlage eines "multidimensionalen geriatrischen Assessments" erarbeitet, also einer umfassenden Analyse aller medizinischen und sozialen Detailprobleme. Alle Maßnahmen müssen sich an dem Prinzip orientieren, dass sie sich in die originäre Lebensumgebung des Patienten übertragen lassen.

Das Behandlungskonzept ist also mehrdimensional, das heißt, es werden gleichzeitig

  • akutmedizinische
  • rehabilitative
  • präventive
  • palliative und
  • sozial flankierende

Maßnahmen in das Behandlungskonzept integriert, und zwar individuell nach den Bedürfnissen des einzelnen Patienten und in Absprache mit ihm sowie seinen Bezugspersonen.

Geriatrie ist immer Teamarbeit. Zum multiprofessionellen Team unseres Zentrums für Altersmedizin gehören folgende Berufsgruppen:

  • Ärzte
  • Krankenpflegepersonal
  • Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Sprachtherapie
  • Psychologie
  • Sozialarbeit
  • Seelsorge

Für unseren umfassenden Behandlungsprozess pflegen wir eine enge Zusammenarbeit mit den weiteren Fachabteilungen unseres Krankenhauses, der Universitätsmedizin Greifswald und den Krankenhäusern unserer Region. Unser Zentrum steht anderen Kliniken als geriatrisches Kompetzenzzentrum zur Verfügung.

Um unser medizinisches Konzept zu optimieren, sind wir jederzeit an einem intensiven Dialog mit allen Partnern interessiert. Die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten sind nebenstehend aufgeführt.

Für weitere Informationen stellen wir Ihnen das Geriatriekonzept des Kreiskrankenhauses Wolgast gerne zur Verfügung. Dies kann auch demnächst auf unserer Website eingesehen werden.

Für Kommunikation jeder Art sowie der Detailabsprachen, welche Patienten für eine geriatrische Therapie in Frage kommen, bitten wir um eine telefonische Kontaktaufnahme. Auch an Verbessserungsvorschlägen und Hinweisen  zur Optimierung der Kooperation und Kommunikation sind wir sehr interessiert.

Chefärztin

Prof. Dr. med. Elisabeth Steinhagen-Thiessen

Telefon: 03836 / 257 591
Fax: 03836 / 257 202

Die Altersmedizin berücksichtigt die Besonderheiten und Bedürfnisse kranker alter Menschen, denn im Alter ändern sich körperliche und geistige Prozesse sowie Beziehungen zur sozialen Umwelt.

Hierfür steht eine Station mit 32 Betten zur Verfügung. Die behindertengerecht ausgestatteten Zimmer haben ein Bad mit Dusche und WC, Telefon und Fernseher. Ein Behandlungsraum befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Die Therapie umfasst alle Bereiche, in denen sich durch die Krankheit Einschränkungen ergeben, beispielsweise bei der Selbstversorgung, der Fortbewegung, der Verständigung, der Nahrungsaufnahme und geistigen Tätigkeiten. Dabei setzten wir zeitgemäße apparative Therapien etwa mit Laufband und Stehtrainer ein. Durch enge Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen des Kreiskrankenhauses können wir modernste diagnostische Verfahren und therapeutische Möglichkeiten nutzen. Um Ihre nachklinische Versorgung kümmert sich dann rechtzeitig unser Entlassungsmanagement.

Unser Behandlungsspektrum

  • Behandlung von Herz- und Lungenkrankheiten
  • Operationen im Brust- und Bauchbereich
  • Behandlung der Folgekrankheiten von Knochenbrüchen
  • Behandlung von Schlaganfällen und neurologischen Erkrankungen
  • Behandlung der Sturzkrankheit
  • Behandlung von chronischen Schmerzen

Unsere besonderen Leistungen für Sie

  • altersgerechte Physiotherapie und ADL-Training
  • Diagnostik bei Gedächtnisstörungen
  • Ernährungsberatung
  • Schluckdiagnostik und Logopädie
  • Kontinenzberatung
  • Hilfsmittelberatung
  • Organisation der nachklinischen Betreuung

Mit der Eröffnung einer Geriatrischen Tagesklinik zum 1. September 2016 hat das Kreiskrankenhaus Wolgast eine wichtige Lücke in der medizinischen Versorgung der älteren Generation in der Region Greifswald und Wolgast geschlossen.

Das Kreiskrankenhaus Wolgast hat sich auf die medizinische Behandlung älterer Menschen spezialisiert. Vor vier Jahren wurde ein modernes Altersmedizinisches Zentrum für Vorpommern eröffnet, das mittlerweile über eine Kapazität von 32 Betten verfügt. Mitte letzten Jahres hat das Zentrum den neuen Teil des Kreiskrankenhauses in der aufgestockten Etage bezogen und verfügt seitdem über eine ausgezeichnete Ausstattung inklusive einer großzügigen Therapieküche und ausreichend Platz für rehabilitative Maßnahmen.
Ein Team aus 30 Mitarbeitern, darunter das Pflegeteam, Physio- und Ergotherapeuten, Sprach- und Psychotherapeuten, Sozialarbeiter, Fachpflegekräfte und Ärzte wirkt in der Altersmedizin eng und fachübergreifend zusammen.

Mit dem Alterstraumatologischen Zentrum mit zehn Betten und der Eröffnung der Geriatrischen Tagesklinik mit 15 Plätzen zum 1. September sind nun die nächsten Schritte in Richtung einer bedarfsgerechten Behandlung von Senioren in allen Versorgungsformen unternommen worden. In der neuen ?Abteilung für Alterstraumatologie werden vor allem verletzte ältere Trauma-Patienten in Kooperation mit der Unfallchirurgie im Kreiskrankenhaus Wolgast behandelt.

Ferner kann die Tagesklinik zur Stabilisierung der Patienten nach einem mehrmonatigen Klinikaufenthalt beitragen, um die erreichten Erfolge zu sichern. Darüber hinaus sollen in der neuen Einrichtung Gesundheitsprobleme zum Beispiel nach Stürzen abgeklärt werden, da verschiedene diagnostische Maßnahmen gut koordiniert in einem kurzen Zeitraum durchgeführt werden können.

Da Ihr Aufenthalt ein für Sie erfolgreiches Behandlungsergebnis erzielen soll, benötigen wir Ihre Zuarbeit. Orientieren Sie sich bitte im Vorfeld Ihrer tagesklinischen Behandlung am Informationsblatt für Ihren Aufenthalt. Bitte hier klicken.

Ein weiteres wichtiges Formular für Sie ist das Anmeldeformular. Zur Ansicht bitte hier klicken, ausdrucken und ausgefüllt zur Behandlung mitbringen.

Die Stadt Wolgast in Vorpommern ist gut zu erreichen. Direkt an der Bundesstraße 111 befindet sich das Kreiskrankenhaus. Es verfügt über ausreichend Parkmöglichkeiten.
Siehe auch: Lageplan und Parkplätze
Auch mit den Nahverkehrsmitteln gelangen Sie und Ihre Angehörigen unkompliziert in unser Haus.

Als Zusatzleistung ist für Besucher ein kostengünstiger Shuttle-Service eingerichtet:

  • Abfahrt in Greifswald von der Haltestelle Anklamer Straße Höhe Universitätsmedizin in Richtung KKH Wolgast
  • Abfahrt in Anklam vom Busbahnhof in Richtung KKH Wolgast
    Mo.-Fr. 09:00 und 14:30 Uhr
    Sa.- So. 09:00 und 13:00 Uhr
  • Rückfahrt vom Haupteingang des KKH Wolgast
    Mo.- Fr. 11:30 und 16:30 Uhr
    Sa.- So. 14:00 und 17:00 Uhr

Die Anmeldung zur Nutzung des Personentransportes erfolgt am Vortag bei Herrn Becker unter der Durchwahl: 039 722 29 573 oder mobil unter der 0176 41263599

Ansonsten verkehren auch die Buslinien der Überlandnetze und die Usedomer Bäderbahn.